Gesamtkosten: keine
Dauer: 2 Jahre
Umfang: 3067 UStd.
Die staatlich anerkannte Altenpflegeausbildung in verkürzter Form richtet sich an Altenpflegehelfer/innen und Krankenpflegehelfer/innen, die einen Verkürzungsanspruch geltend machen können.

Ziel

Ausbildung von Fachkräften für die Pflege, Betreuung und Begleitung alter Menschen

Ausbildungsstruktur

Gesatdauer: 2 Jahre (Vollzeit)
Gesamtstunden: 3067 Stunden
Theorieunterricht: 1400 Stunden
Praktische Ausbildung: 1667 Stunden

Theoretische Ausbildung

Lernbereich 1: Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
Lernbereich 2: Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
Lernbereich 3: Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
Lernbereich 4: Altenpflege als Beruf

Praktische Ausbildung (stationär und ambulant)

Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen des Praxisfeldes
Fachliche Pflegekonzepte
Mitarbeiten bei der umfassenden und geplanten Pflege alter Menschen
Beratung, Begleitung und Betreuung
Mitwirkung bei ärztlicher Diagnostik und Therapie (unter Aufsicht)
Projekte zur Tagesgestaltung und Gestaltung der häuslichen Pflegesituation
Selbstständiges Planen, Durchführen und Reflektieren der Pflege alter Menschen

Kursgröße

25 Teilnehmer/innen

Kursdaten

Kursbeginn: Oktober

Unterrichtszeiten

2 Unterrichtstage pro Woche plus 6 Blockwochen über das Jahr verteilt in der Altenpflegeschule
08.15 -09.45 Uhr
10.00 – 11.30 Uhr
12.00 – 13.30 Uhr
13.35 – 14.20 Uhr

Praxiszeiten

Schichtdienst (abhängig vom Dienstplan der Einrichtungen)

Voraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung in der Altenpflegehilfe oder Krankenpflegehilfe
Gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)
Persönliche Eignung (Führungszeugnis)
Vertrag mit einer stationären, ambulanten oder teilstationären Pflegeeinrichtung für die praktische Ausbildung

Gebühren

Keine
(Schulgeldfinanzierung über das Hessische Sozialministerium oder einen Bildungsgutschein Agentur für Arbeit, weitere Finanzierungswege müssen individuell geklärt werden)

Prüfung

Staatliches Examen

  • schriftliche Prüfung (3 Klausuren)
  • praktische Prüfung (im Betrieb)
  • mündliche Prüfung (Einzel- oder Gruppenprüfung)

Abschluss: Staatlich anerkannte Altenpflegerin/Staatlich anerkannter Altenpfleger
(Zeugnis und Diplom des Landes Hessen)

Service

Kostenfreier Zugang zum Internet, Lernberatung

Bewerbung/Anmeldung

Die Bewerbung bzw. Anmeldung erfolgt schriftlich. Es sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Formloses Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Kopie der Geburtsurkunde (öffentlich beglaubigt)
  • Kopie der Heiratsurkunde  (öffentlich beglaubigt)
  • Ärztliches Attest (Original, nicht älter als  3 Monate!)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (bei der Gemeinde bzw. im Rathaus beantragen, nicht älter als 3 Monate!)
  • Kopie des Schulabschlusses (öffentlich beglaubigte Zeugniskopie)
Bei Aussiedler/innen und Ausländer/innen
Print Friendly