Gesetzliche Verpflichtung

Das DIALOG-Institut Dr. Kilian ist seit  dem Jahre 2006 vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) akkreditiert, die DaZ-Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen anzubieten.

Hintergrund: Am 1.1.2005 ist ein neues Zuwanderungsgesetz in Kraft getreten. Durch das Gesetz werden erstmalig staatliche Integrationsangebote für Zuwandernde gesetzlich geregelt. Den Kern staatlicher Integrationsmaßnahmen und -bemühungen bilden dabei die Integrationskurse, bestehend aus einem Sprachkurs zur Vermittlung ausreichender Sprachkenntnisse sowie einem Orientierungskurs zur Vermittlung von Wissen zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur in Deutschland.

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Integrationskurse sind gut qualifizierte Lehrkräfte. Zum Profil einer gut qualifizierten Lehrkraft zählt neben einer hohen fachlichen Qualifikation auch eine hohe pädagogische sowie interkulturelle Kompetenz.

Generell gilt:
Eine endgültige Zulassung zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen ohne erfolgreich abgeschlossenes DaF/DaZ-Studium ist nur möglich, wenn an einer vom Bundesamt vorgegebenen Qualifizierung für Lehrkräfte teilgenommen wurde.

Welche Qualifikationen anerkannt werden, können Sie der Matrix des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge entnehmen. Das hierzu erforderliche Formular finden Sie auf dem Internetportal “Integration” des BAMF (www.bamf.de) bei den Downloads zum Thema Lehrkräfte. Soweit diese fachlichen Qualifikationen nicht vorliegen, ist eine Zulassung zur Lehrtätigkeit nur möglich, wenn die Lehrkraft an einer vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorgegebenen Zusatzqualifizierung teilgenommen hat.

Formen der Zusatzqualifizierung

  • Unverkürzte Zusatzqualifizierung (UZQ): 140 Stunden Unterricht und mindestens 140 Stunden Eigentätigkeit/Selbststudium
  • Verkürzte Zusatzqualifizierung (VZQ): 70 Stunden Unterricht und mindestens 70 Stunden Eigentätigkeit/Selbststudium
  • Additive Zusatzqualifizierung Alphabetisierung (Alpha): 80 Stunden Unterricht und mindestens 80 Stunden Eigentätigkeit/Selbststudium
  • Kombinierte Zusatzqualifizierung (Kombi-Modell): Es besteht seit 2011 die Möglichkeit, die unverkürzte und verkürzte Zusatzqualifizierung kombiniert anzubieten. Die vorgeschriebenen Stunden bleiben erhalten

Anmeldung

Die Vergabe der Teilnehmerplätze erfolgt nach Eingang
der Anmeldeunterlagen.

Die Anmeldung kann auf dem Postweg oder per E-Mail:
institut@dialog-kilian.de vorgenommen werden.

Kursgröße/Mindestteilnehmerzahl
16 Teilnehmer/innen


Unterrichtszeiten (unter Vorbehalt)
Wochenendseminare

Donnerstag:  11.00 – 19.00 Uhr
Freitag:           08.30 – 15.45 Uhr
Samstag:        08.30 – 15.45 Uhr

 

Leistungsnachweis

Der Nachweis erfolgt über eine regelmäßige aktive Teilnahme an den Fortbildungsveranstaltungen und die Erstellung eines Portfolios, das insgesamt 12 – 15 Seiten umfasst. Mindestens 85 % Anwesenheit müssen durch eigenhändige Unterschrift zu den Seminarblöcken nachgewiesen werden.

 

Print Friendly